„…am dritten Tage auferstanden von den Toten…“

Jesus steht über dem Grab, das Königsbanner in der Rechten. Er hat den Tod besiegt. Zu seinen Füßen die drei Frauen, die als erste das leere Grab vorgefunden haben. In den Händen halten sie die Gefäße mit den Salben, mit denen den toten Jesus am Grab nach jüdischer Sitte balsamieren wollten. Die Gesichter der Frauen sind noch gezeichnet von Trauer.

Jesus ist auferstanden!

Auf der linken Hälfte des Bildes stehen Moses, Johannes der Täufer und ein weiterer Prophet.

Die rechte Person von den Dreien zeigt Moses mit Hörnern - Diese Darstellung hat eine lange Tradition in der biblischen Kunst. Sie beruht auf einem alten Übersetzungsfehler der Bibel - es wurde das Wort coronata= umstrahlt (mit göttlichem Glanz) verwechselt mit cornuta=gehörnt. Moses trägt die Gesetzestafel mit den Zehn Geboten. Die andere Figur ist in der gleichen Farbe dargestellt wie Moses. Sie trägt ebenfalls keinen Heiligenschein. Es handelt sich wahrscheinlich auch um eine Person aus dem alten Testament.

Johannes steht als der letzte der Propheten im Vordergrund. Er trägt das Büßergewand aus braunem Kamelhaar. Mit seiner Hand weist er auf Jesus hin.

 

zurück