Papst Pius X.

Papst Pius X

Auf der Nordwest-Seite der Orgelempore befindet sich ein Fenster, das Papst Pius X. zeigt. Dieser ging als Reformpapst in die Geschichte ein. Sein Motto lautete: „Alles in Christus erneuern“. Pius X. reformierte den Gregorianischen Choral, das Messbuch, den Kalender und das Stundengebet. Er förderte die frühe Erstkommunion und den häufigen Empfang der Eucharistie. Er erneuerte das religiöse Leben im Volk und beim Klerus und sorgte für die dringend notwendige Verbesserung der Priesterausbildung.

Die Darstellung in diesem Fenster zeigt Pius X. mit einem Notenblatt eines Gregorianischen Chorals in der Hand. Außerdem sieht man eine Schale mit Hostien in Verbindung mit dem Christus-Zeichen, einen Fisch und eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen beim Empfang der heiligen Kommunion.

1914 starb der große Reformpapst im Alter von 79 Jahren. Er wurde in einem Seitenaltar des Petersdomes beigesetzt. Papst Pius XII. sprach seinen großen Vorgänger 1954 heilig.

zurück