Wort-Gottes-Feiern

Beauftragung zur Wort-Gottes-Feier-Leiterin

Wort-Gottes-Feier-Leiterin? Wer ist das und was machen die?
Wort-Gottes-Feiern? Was ist das und was bedeutet es für mich?

Seit über einem Jahr haben sich fünf Frauen aus unserer Pfarrei vorbereitet auf die Leitung einer Wort-Gottes-Feier. Nun wurden Ihnen in einer feierlichen Messfeier die Beauftragungen des Erzbischofs überreicht. Damit dürfen Sie in unserer Pfarrei an Sonn- und Werktagen eine Wort-Gottes-Feier leiten und mit der Gemeinde feiern.

Im Frühjahr 2017 kamen erstmals Menschen aus unserer Pfarrei zusammen, um sich die Idee einer Wort-Gottes-Feier und Möglichkeiten der Ausbildung und Beauftragung anzuhören. Nach den Sommerferien machte sich der Kurs mit insgesamt sechs Personen auf den Weg und führte regelmäßige Treffen durch. Geleitet wurde der Kurs von Monsignore Prof. Dr. Konrad Schmidt (Sundern), Josef Mündelein (Dekanatsreferent im Dekanat HSK-West) und Frau Astrid Japes (Sundern).
Es ging in diesem Kurs um ein Vertraut-Werden mit dieser neuen Gottesdienstform, Aufbau der Liturgie, Sprechtraining, Spirituelles, Bibelimpulse und weitere Themen.

Die fünf beauftragten Frauen sind:
Monika Aßheuer,
Maria Eggenhofer,
Petra Kuhlmann,
Marlene Sander und
Ilona Wisse.
An der Ausbildung nahm auch Dagmar Freimuth aus dem Pastoralen Raum Arnsberg teil. 
Bereits beauftragt für die Leitung der Wort-Gottes-Feiern sind die Gemeindereferentin Frau Christiane Feldmann, der Gemeindereferent Michael Swoboda sowie Diakon Wolfgang Frohwein.

Was ist eine Wort-Gottes-Feier (WGF)?

Die WGF ist eine liturgische Feier, die aus den Dokumenten des Zweiten Vatikanischen Konzils resultiert, das solche Gottesdienstformen empfohlen hat.
In Abgrenzung zum Wortgottesdienst der Messe und anderer sakramentaler Feiern wird ein eigenständiger Wortgottesdienst als Wort-Gottes-Feier bezeichnet. Diese Wort-Gottes-Feiern sollen an Werk-, Sonn- und Feiertagen gefeiert werden. Sofern kein Priester zur Verfügung steht, soll eine solche Feier ein vom Erzbischof beauftragtes Gemeindemitglied leiten. Bei dieser Gottesdienstform soll den Schriftlesungen und ihrer Auslegung breiterer Raum gegeben werden. Die Austeilung der Eucharistie ist nicht vorgesehen.

Für die Zeit der Sommerferien ist eine veränderte Gottesdienstordnung in unserer Pfarrei festgelegt. Sie wird in Kürze auch hier veröffentlicht und sieht vor, dass an jedem Wochenende in einer unserer Kirchen eine Wort-Gottes-Feier stattfinden wird.

 

Zurück