Orgelprojekt St. Petri Hüsten

In einem gemeinsamen Projekt planen die Pfarrgemeinde und der Verein Kirchenmusik St. Petri Hüsten e.V., die Orgel in der Pfarrkirche St. Petri zu sanieren und zu erweitern.

Die Erweiterung besteht aus 6 zusätzlichen Registern, einem Solowerk hinter dem Hochaltar und einer kleineren Chororgel. Bei der Chororgel handelt es sich um ein Teilwerk der ehemaligen Regensburger Domorgel, auf der schon für Papst Benedikt den XVI. während einer Vesper im Regensburger Dom gespielt worden ist. Ein Modell dieser Chororgel ist in der Hüstener Pfarrkirche St. Petri zu sehen.

Obwohl es sich bei der Sanierung und Erweiterung der Kirchenorgel um eine zusammenhängende Baumaßnahme handelt, hat es sich der der Verein Kirchenmusik St. Petri Hüsten e.V. zur Aufgabe gemacht, die notwendigen Gelder für die Erweiterung der Kirchenorgel durch eigene Aktivitäten zu beschaffen. So hat der Verein bereits vor einiger Zeit damit begonnen, Paten für die neuen Orgelpfeifen zu gewinnen. Dieses Projekt soll nun weiter verfolgt werden. Außerdem sind Konzertprojekte geplant. Daneben ist der Verein Kirchenmusik St. Petri Hüsten e.V. allerdings auch noch auf Spenden angewiesen, um dieses ehrgeizige Projekt zu realisieren.

Fördern Sie die Erweiterung der Kirchenorgel durch eine Orgelpfeifenpatenschaft oder eine Spende. 

 

Es ist davon auszugehen, dass für die Herrichtung der Chororgel und des Solowerks und die Sanierung der Hauptorgel insgesamt ein Zeitraum von 2,5 Jahren zu planen ist.