Tobias Hasselmeyer, Vikar

Kirchplatz 4
59759 Arnsberg
02932 966 220
Tobias.Hasselmeyer@st-petri-huesten.de

Geboren wurde ich am 1. April 1984 und bin in Schloß Holte – Stukenbrock aufgewachsen.
Nach meinem Realschulabschluss habe ich in Bielefeld eine dreijährige Lehre zum Konditor gemacht. In dieser Zeit wuchs in mir die Frage, ob es für mein Leben nicht vielleicht noch passender wäre, wenn ich Priester würde.
Nachdem ich die Gesellenprüfung bestanden hatte bin ich also nach Neuss gezogen, um an einem kirchlichen Vorseminar auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur nachzumachen.

2006 konnte ich dann das Theologiestudium beginnen, welches ich nach zehn Semestern in Paderborn und Wien mit dem Diplom abschließen konnte.
Dann kamen für mich zwei Jahre pastoraler Ausbildung im Priesterseminar, in denen ich im April 2012 zum Diakon geweiht wurde. Während eines Praktikums und später dann als Diakon durfte ich in den Gemeinden des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost mitarbeiten. Dies war für mich eine ungemein erfahrungs- und lehrreiche Zeit.
Nach den langen Jahren der Ausbildung und des Überdenkens konnte ich für mich dann die Frage sicher beantworten: Wenn Gott mich als Priester haben will, dann will ich es wagen!
Unser Erzbischof sah das wohl auch so, und so wurde ich dann am 18. Mai 2013, dem Samstag vor Pfingsten, zusammen mit sieben Mitbrüdern im Paderborner Dom zum Priester geweiht.

Seit Juni 2013 bin ich nun als Vikar in der Pfarrei St. Petri in meiner ersten Stelle als Priester eingesetzt. Ich bin froh, mit einem Team so engagierter und unterschiedlicher Kollegen und Ehrenamtlicher zusammenarbeiten zu dürfen. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt bislang vor allem in der Jugendarbeit.

Mein Wunsch ist es, als Priester den Menschen dabei helfen zu können, die Sehnsucht nach Gott in ihrem Leben zu finden, IHN immer mehr kennen und lieben zu lernen und das großartige Geschenk der Gemeinschaft mit Gott Tag für Tag neu zu entdecken.
Das ist für mich ein großes Abenteuer, das mich herausfordert, mir aber auch sehr viel Freude bereitet. Weil ich darauf vertraue, dass Gott uns bei jedem Schritt, den wir auf ihn zugehen, zwei Schritte entgegen kommt, habe ich mir für mein Leben als Priester folgenden Vers aus dem ersten Thessalonicherbrief als Weihespruch ausgewählt: „Gott, der euch beruft, ist treu; ER wird es tun!“

 

zurück