Buch-Café Galli Cantu


Noch kräht er nicht - der Hahn -, aber bald!
Unser Buch-Café Galli Cantu (deutsch: Hahneschrei) nimmt Corona zum Trotz immer mehr Form an.

Wo stehen wir:

  • Die Zugangstür ist gebaut und eingesetzt.
  • Der Durchbruch zwischen Küche und Café ist mit Hilfe von Ehrenamtlichen geschafft.
  • Die Küche ist bestellt.
  • Die Treppe zur Außentür wird bald eingesetzt.
  • Auch die Möbel und die Einrichtung werden bald bestellt.
  • Und das Beste zum Schluss: Das Bistum fördert unser Café mit insgesamt 39.000 €.

In der zweiten Jahreshäfte hoffen wir auf die Einweihung und Eröffnung.

Wer mittun will, ist herzlich willkommen!
Kontakt: Norbert Albersmeier, Elisabeth Kraft, Birgitta Weber-Bange

Wo sind wir?