DPSG St. Ludgerus Hüsten

Wir, der Pfadfinder Stamm “St. Ludgerus Hüsten”, gehören zur Pfarrgemeinde St. Petri Hüsten und sind der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) angeschlossen.

Mehr als ein Abenteuer

Pfadfinden bei der DPSG bietet Kindern und Jugendlichen mehr als ein Abenteuer. Es bietet ganz viele Abenteuer:

  • mit Freundinnen und Freunden Spaß haben,
  • in der Natur unterwegs sein,
  • Neues entdecken und ausprobieren,
  • gemeinsam in der Gruppe das eigene Umfeld gestalten.

Die Jugendarbeit der DPSG findet in vier Altersgruppen statt:

Wölflinge (ab 7 Jahre)

... stehen am Anfang einer spannenden Entdeckungsreise.

Sie finden zu sich selbst, finden Freundinnen und Freunde, schauen hinter die Dinge und gestalten sie mit und erfahren, dass Gott für sie da ist.

Die Wölflinge treffen sich jeden Freitag um 17.30 Uhr im Petrushaus.

Gruppenleiter: Melina Hansch, Natalie Wille, Raphael Kebekus

Jungpfadfinder (ab 10 Jahre)

... sind jung und fit für ihre Sache!

In der Zeit zwischen Kindeheit und Pubertät stellen sie sich vielen Abenteuern. Sie finden sich selbst, mischen sich ein, gehen Dingen auf den Grund, ergreifen die Chance, sind sie selbst, lassen es krachen und wagen den Schritt.

Die Jungpfadfinder (Juffis) treffen sich jeden Mittwoch um 17.30 Uhr im Petrushaus.

Gruppenleiter: Frederik Buchmann, Simon Weber

Pfadfinder (ab 13 Jahre)

... machen sich gemeinsam auf den Weg, das eigene Leben in die Hand zu nehmen.

Sie wagen es, das Leben zu lieben, nach dem Sinn des Lebens zu suchen, ihren eigenen Lebensstil zu finden, ihre Aufgen aufzumachen, ihre Meinung zu vertreten, den nächsten Schritt zu tun, ihr Leben aktiv zu gestalten und sich für die Natur einzusetzen.

Die Pfadfinder (Pfadis) treffen sich jeden Dienstag um 19.00 Uhr im Petrushaus.

Gruppenleiter: David Mayer

Rover (ab 16 Jahre)

... sind unterwegs vom Jugendlichen zum Erwachsenen.

Sie dürfen vier Jahre lang die letzte Stufe der Pfadfinder erleben, ihre Spiritualität kennen lernen, sich den Fragen über die Zukunft stellen, an internationalen Begegnungen teilnehmen, ihre eigene Meinung entwickeln und vertreten, sich gegenseitig anspornen und ihre ganz eigene Kultur herausstellen.

Die Rover treffen sich jeden Dienstag um 19.00 Uhr im Petrushaus.

Begleiter: Jan Hendrik Buchmann

Pfadfinden ist aber immer auch ein persönliches Abenteuer. Denn es geht auch um den Einzelnen, um die ganz individuellen Stärken, die jede und jeder mitbringt. Und schließlich sind wir auch im Glauben unterwegs.

Unser Verständnis für die Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Mitglied in der DPSG kann trotzdem jede und jeder unabhängig von der Konfession werden. Selbstverständlich übernehmen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch Verantwortung für die Natur und setzen sich für die Umwelt ein.

Alles in allem macht Pfadfinden Kinder und Jugendliche zu starken und selbstständigen Persönlichkeiten und bietet ihnen Erlebnisse und Erfahrungen, die wertvoll für ihr weiteres Leben sind.

Mehr Informationen zu unserem Stamm, den Gruppen und Aktionen finden Sie auf unserer Internetseite.